FRÜHE HILFEN

Pünktchen - Willkommen mit Kind

Pünktchen ist ein eigener Raum innerhalb unserer Beratungsstelle. In gemütlicher Atmosphäre bietet er die Möglichkeit für Mütter und Väter mit ihrem Baby bis zum 1. Lebensjahr alle 3 Wochen zu einem Frühstück zusammen zu kommen. Es besteht die Möglichkeit zum Kennenlernen anderer Menschen in ähnlichen Lebenssituationen und zum zwanglosen Austausch. Durch die Begleitung unserer Beraterinnen können wir Ratschläge zu einem verantwortlichen und liebevollen Umgang mit dem Baby geben.

Wir sind vernetzt mit Fachkolleginnen wie beispielsweise Hebammen und Psychologinnen, die wir bei Bedarf als Referentinnen mit zum Frühstück einladen.

 

Zum Konzept von Pünktchen gehört auch ein Angebot gut erhaltener Babykleidung. Neben der konkreten Unterstützung der Eltern möchten wir damit zeigen, dass auch mit kleinem Budget sehr gute Baby- und Kinderkleidung zu erhalten ist. Unser Angebot soll dazu ermutigen, entsprechende Stellen (Trödelmärkte, Kleiderbörsen etc.) aufzusuchen und die sich dort bietenden guten Möglichkeiten zu nutzen.

Pünktchen: Begleitung nach der Geburt


Wie bewältige ich die Veränderungen in meinem Leben, die das Neugeborene mit sich bringt? Wie viel Körperkontakt braucht ein Baby? Schadet es dem Baby, wenn der Fernseher läuft?


 


Es gibt viele Herausforderungen, die sich den frischgebackenen Müttern und Vätern jeden Tag aufs Neue stellen: Wie ermögliche ich dem Neugeborenen eine gesunde Entwicklung? Wie wachse ich in die Elternrolle hinein?


Neben dem Wunsch der Eltern, diesen Anforderungen gerecht zu werden, nehmen wir in unserer Beratungsarbeit auch zunehmende Belastungen wahr: Ein Kind, das in der momentanen Lebensphase eigentlich nicht eingeplant war, finanzielle Schwierigkeiten, das eigene jugendliche Alter, persönliche und/oder soziale Schwierigkeiten, können die Situation zusätzlich erschweren.
In der Kinder- und Jugendhilfelandschaft entstehen derzeit deutschlandweit zunehmend mehr Netzwerke „Frühe Hilfen“. Sie zielen darauf ab, Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern in der Familie und in der Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern, möglichst schon mit Beginn der Schwangerschaft.
In der Beratungsarbeit von Frauen beraten/donum vitae e.V. Kreis Neuss besteht häufig Kontakt zu Frauen oder zu Paaren, die sich für ihr Kind entschieden haben. Mit Pünktchen bieten wir Ihnen im Kontext der „Frühen Hilfen“ die Möglichkeit einer weiteren Anbindung an unsere Beratungsstelle.


Frühe Hilfen


Das Konzept der Frühen Hilfen zielt ab auf Unterstützungs- und Hilfsangebote, die bereits deutlich vor der Schwelle für eine Kindeswohlgefährdung ansetzen. Es hat eine präventive Orientierung und will für das gesunde Aufwachsen der Kinder ungünstige Entwicklungen bereits vor oder in ihrer Entstehung erkennbar machen und ihnen entgegenwirken. „Sie zielen darauf ab, Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern. Neben alltagspraktischer Unterstützung wollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von (werdenden ) Müttern und Vätern leisten. Damit tragen sie maßgeblich zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei und sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe.“


 


Zielgruppen der Frühen Hilfen sind Eltern ab Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des 3. Lebensjahres ihres Kindes und die Kinder selbst. Das Konzept geht davon aus, dass in dieser Phase Kinder besonders schutzbedürftig und Eltern in der Regel offen für Rat und praktische Hilfe sind.


 


Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen stellt in einer neuen Broschüre erste Ergebnisse der im Rahmen des Aktionsprogramms „Frühe Hilfen für Eltern und Kinder und soziale Frühwarnsysteme“ geförderten Modellprojekte vor.


Baby, PaarDiese Informationen sind einer Informationsbroschüre über die Bedeutung der Schwangerschaftsberatung im Kontext Früher Hilfen entnommen. Sie können die Broschüre mit der Bestellnummer 16000113 kostenlos bestellen:

 


per Post:BZgA, 50825 Köln


per Fax:0221 - 89 92 - 257


per E-Mail:order@bzga.de



Chr. Schwandner
M. Berendt-Laermanns
Pünktchen